VWA

Die Wirtschaftsakademie für Berufstätige

SAP TERP 10 im März 2020 - Anmeldung bis 15.01.20 möglich!Öffnen

Guten Morgen VWA!

Prof. Dr. Friedrich L. Sell, ist o. Universitätsprofessor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomik und Wirtschaftspolitik an der Universität der Bundeswehr München, Studienleiter und Mitglied des Vorstands sowie VWL-Dozent an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie München. Er schreibt seit 1995 regelmäßig in deutschen und ausländischen Printmedien.


Die Rolle starker Institutionen in der Demokratie

Der z. Zt. in vielen (gerade auch demokratischen) Ländern aufgekommene Populismus - man denke nur etwa an die USA, Brasilien, Großbritannien, Polen, Ungarn u. ähnliche Beispiele – ist dazu angetan, in den davon betroffenen Staaten eine Identitäts- und Verfassungskrise auszulösen und dabei die...

Weiterlesen

Trojanisches Pferd: Wie die Grünen möglicherweise im Bund eine Linkskoalition zimmern

Das Trojanische Pferd war, der griechischen Mythologie folgend, ein riesiges, hölzernes Pferd, in dessen Bauch dutzende griechische Soldaten versteckt waren. Diese Soldaten öffneten des Nachts, nachdem das Pferd von den ahnungslosen Bewohnern Trojas selbst in die Stadt hinein gezogen worden war, die...

Weiterlesen

„Finanzielle Repression“: Hidden Agenda der EZB?

Die September-Beschlüsse der EZB haben sogar ihre bisherigen Unterstützer irritiert: Verfolgt die europäische Zentralbank wirklich nur das Ziel, ihr „Mandat der Preisstabilität“ zu erfüllen? Insbesondere die Anleihekäufe, die im November wieder aufgenommen werden sollen, erwecken einen ganz anderen...

Weiterlesen

Zufällige Umwelteinflüsse oder deterministische (vorherbestimmte) DNA? Ein Schlichtungsversuch

Aus der Erforschung genetisch identischer, also eineiiger Zwillinge, ist folgendes bekannt: Werden diese nach der Geburt getrennt und wachsen sie anschließend in u. U. völlig verschiedenen Gesellschaften/Kulturen in Verbindung mit stark differierenden Lebensstandards auf, so begegnet man, zuweilen...

Weiterlesen

Droht ein Währungskrieg zwischen den USA und China?

Am Anfang des Spielfilms „Im Zirkus“ (At the Circus) aus dem Jahr 1939 trifft Chico Marx auf den jungen Zirkusdirektor, den große finanzielle Probleme plagen. Chico sieht ihm seine Sorgen an und wartet auch gleich mit einem Lösungsvorschlag auf: „Wenn Sie ein geschäftliches Problem haben, sollten...

Weiterlesen

Die Konjunktur in der Eurozone trübt sich ein: Was ist zu tun?

Im Jahr 1973 veröffentlichten Groucho Marx und Richard J Anobile den Band “The Marx Bros. Scrapbook“. Darin befragt Richard Anobile Groucho Marx nach bemerkenswerten Anekdoten in seinem Leben, den Erinnerungen an seine 4 Brüder (Chico, Harpo, Zeppo und Gummo) und, vor allem, an die gemeinsamen...

Weiterlesen

Katharina Barley, Ursula von der Leyen und das langsame Sterben der SPD: Zum möglichen Ende einer Jahrhundertpartei

Katharina Barley war einmal eine Hoffnungsträgerin und auch eine sympathische Erscheinung in der Führungsmannschaft der SPD sowie als Mitglied im Kabinett von Kanzlerin Merkel. In nur wenigen Tagen hat sie das alles leichtfertig verspielt und ihrer Partei, der altehrwürdigen SPD, einen Bärendienst...

Weiterlesen

Doppelte Moral in der Deutschen Zivilgesellschaft/Politik?

Wir Deutschen – Entschuldigung für die Verallgemeinerung! – haben eigentlich eine ganz gute Meinung von uns selbst: Wir haben doch auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise im Jahr 2015 eine veritable Willkommenskultur entwickelt, wir setzen uns für die Bekämpfung des Weltklimawandels vehement ein,...

Weiterlesen

Rentenversicherung und die Einführung einer Alters-Vermögensteuer: Ein Vorschlag zur Entlastung nachkommender Generationen

Die Bundesregierung diskutiert die von Minister Hubertus Heil vorgeschlagene Einführung einer Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung, die nach Ansicht von Experten den Bundeshaushalt jährlich mit ca. 8 Mrd. Euro belasten würde. Die Finanzierung soll angeblich durch eine europaweite...

Weiterlesen

Nicht vergessen: Ein wirksames Instrument wider den Populismus in Europa

Ich schreibe diesen Blog bewusst vor dem europäischen Urnengang am 26.05.2019 weil es nicht besonders schwer vorherzusehen ist, dass die Populisten aus Deutschland, Frankreich, Ungarn, Großbritannien, Italien und vielen anderen Ländern wesentlich stärker im europäischen Parlament vertreten sein...

Weiterlesen

Die neue Begeisterung für den Sozialismus: Warum wir nicht vergessen dürfen.

Seit dem Zeit-Interview, das der Juso-Vorsitzemde Kevin Kühnert kürzlich (am 01. Mai 2019) gegeben hat, schlagen die Wellen in den deutschen Medien und in den politischen Parteien unseres Landes hoch. Nach überwiegend lauwarmen Reaktionen seiner eigenen Partei, der SPD, warf ihm der frühere...

Weiterlesen

Erasmus auch für die Weiterbildung! Teil 2

In unserem vergangenen Blog habe ich die Grundzüge des Erasmus-Programms auf der Ebene der Universitäten und Fachhochschulen, meine persönlichen Begegnungen mit solchen Programmen von der JLU Gießen aus (in meiner Zeit an der TU Dresden und an der Unibw München kamen später noch zahlreiche weitere...

Weiterlesen

Erasmus auch für die Weiterbildung? Ein Vorschlag!

Der Austausch von Studenten und Studentinnen im Rahmen von „Erasmus“ (ursprünglich ein Akronym für: „European Community Action Scheme for the Mobility of University Students“) zwischen europäischen Universitäten und Fachhochschulen funktioniert schon seit vielen Jahren, genauer: seit 1987. Von 1987...

Weiterlesen

Eherne Gesetze, Trends und Moden (3)

Im ersten Teil dieses Blogs haben wir v. Hayek’s Konjunkturtheorie als auch heute noch leistungsfähig für die Erklärung der Finanzmarktkrise von 2008 erkannt. Im zweiten Teil konnten wir die ungebrochene Aktualität des Keynesianismus herausarbeiten. Nun stellt sich die Frage, ob wir eigentlich mit...

Weiterlesen

Eherne Gesetze, Trends und Moden (2)

Wie wir gesehen haben, schneidet demnach die klassische Überinvestitionstheorie eines Friedrich August v. Hayek gar nicht so schlecht ab, wenn sie auf ihren Erklärungsbeitrag zur weltweiten Finanz- und Weltwirtschaftskrise von 2008/2009 hin befragt wird. Nun ist es zurzeit so, dass der „Mainstream“...

Weiterlesen

Eherne Gesetze, Trends und Moden (1)

Der sogenannte „Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften“ ist ein nicht von Alfred Nobel selbst, sondern erst 1968 von der schwedischen Reichsbank anlässlich ihres 300-jährigen Bestehens gestifteter und 1969 erstmals verliehener Preis. Er gilt bis heute als der renommierteste Preis...

Weiterlesen

Wie wird man eigentlich Professor?

Was Sie schon immer von mir wissen wollten, aber nie zu fragen wagten! Und warum eigentlich nicht?

Weiterlesen

Brexit: Die Vierte!

Am Ende meines dritten Blogs zu diesem Thema (vgl. 17.12.2018) schien die allgemeine Verwirrung schon ziemlich groß. Konnte sie noch größer werden? Unbedingt! Erst die Ablehnung des mit der EU ausgehandelten Austrittsvertrages am 08.01.2019, dann tags darauf die für Theresa May im House of Commons...

Weiterlesen

Halbzeit

Nach den ersten sechs Monaten Blog „Guten Morgen VWA“ möchte ich kein Zwischenfazit ziehen, sondern lediglich meine (unveränderte) Absicht noch einmal verdeutlichen: Es geht darum, (vor allem) den Studierenden der VWA - auf hoffentlich unterhaltsame Weise - wichtige und aktuelle Themen unserer Zeit...

Weiterlesen

Warum es richtig ist, sich weiter zu bilden (II)

Der folgende Text setzt den BLOG fort, den wir am 31.12.2018 begonnen hatten. Anders als bisher, fragen wir nun, wie die Arbeitgeber mit dem Thema Aus- und Fortbildung umgehen. Auch diskutieren wir die Rolle der Gesellschaft/des Staates.

Weiterlesen

Warum und wann es richtig ist, sich weiter (fort)zu bilden (I)

Liebe Leser und Leserinnen: Zum Jahresausklang etwas besinnliches: Der folgende Blog ist der erste Teil einer kleinen Reihe zum Thema Bildung (Aus-, Weiterbildung etc.). Er wird in 14 Tagen fortgesetzt. In diesem ersten Teil fragen wir danach, warum wir eigentlich in unsere Bildung investieren...

Weiterlesen

Anmerkungen zum Brexit III

Die Sache ist zu spannend, um mit einem zweiten Blog zum Brexit schon zu schließen. Und sie ist zu wichtig: Was mit dem VK geschieht, ist für ganz Europa von großer Bedeutung. Daher hier ein weiteres Kapitel zum Brexit! Ich schreibe gewissermaßen ein Protokoll von Ereignissen in den letzten zwei...

Weiterlesen

Anmerkungen zum Brexit II

Es ist als säße man am Live-Ticker, aber nicht dem eines Bundesligaspiels, sondern einem der Zeitgeschichte:  Das am 13. 11. bzw. am 14.11. 2018 erreichte Zwischenergebnis sieht für das VK etwa so aus: Stimmen alle Beteiligten zu, so gibt es erst einmal von Ende März 2019 bis Ende 2020 eine 21...

Weiterlesen

Anmerkungen zum Brexit I

In diesen Tagen, besonders seit dem 13. November 2018, wird das nun greifbare Austrittsabkommen Großbritanniens mit der EU nicht nur auf der Insel, sondern überall in Europa heftig diskutiert. Da es sich hier um eine sehr komplexe Thematik mit vielen Facetten handelt und zudem das endgültige...

Weiterlesen

Was kommt nach der unkonventionellen Geldpolitik der EZB? Wer sorgt dann für den Erhalt der Eurozone?

Es ist erst ein paar Monate her, dass Griechenland den europäischen Rettungsschirm verlassen hat. Die EZB wird ihr Anleihen-Ankaufprogramm („Quantitative Easing“) voraussichtlich im Dezember d. J. beenden. Die politische Führung in den Krisenländern der Eurozone, auch bezeichnet als sogenannte...

Weiterlesen

Zum Zerfall der deutschen Volksparteien

Der nachfolgende Text entstand vor den Landtagswahlen in Bayern vom 14.10.2018. Am Abend des 14.10. (ab 18:00 Uhr) werden wir wissen, ob die hier beschriebenen Trends sich weiter verstärken …. 

Die aktuellen bundesweiten Umfragewerte für die Parteien der großen Koalition sind desaströs. Nur eine...

Weiterlesen

Die Sache mit den Zöllen

 

Vor wenigen Monaten behauptete Donald Trump, ein Land, das, wie die USA, ein riesiges Leistungsbilanzdefizit aufweise, könne im Grunde genommen einen (zukünftigen) Handelskrieg gar nicht verlieren. Stimmt das? Wenn ja, unter welchen Voraussetzungen; was, wenn diese nicht erfüllt sind? Der Reihe...

Weiterlesen

Der Sommer des Jahres 2018: Mehr als Hitze, Brände und Überschwemmungen!

Jeder wird für sich am Ende dieses Sommers eine mehr oder weniger positive Bilanz ziehen: Habe ich alle Prüfungen, die ich mir im Sommersemester vorgenommen hatte, gut bestanden? Gilt das auch für meine Haus- oder Diplomarbeit? War der Urlaub OK? Wo war ich in den Ferien und  was ist mir dort...

Weiterlesen

Warum der katalanische Separatismus auch und vor allem eine unabhängige Republik anstrebt

Am 30. Januar 2018 beging Spaniens König Philipp („Felipe“) VI seinen 50. Geburtstag. Gründe zum Feiern gab es leider nur wenige:

Wie jedermann weiß, gibt es einige Fehler, die man wieder gutmachen kann, anderen haftet der Geruch des Irreversiblen an. Vor allem dann, wenn man sie, gewollt oder...

Weiterlesen

Warum es in der Debatte um Mesut Özil nicht um Rassismus gehen kann

Nur mal als Gedankenexperiment: statt des Deutschtürken Mesut Özil spielt ein Deutschfranzose namens Benjamin Pravard seit 92 Spielen in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und sonst bei Arsenal London. Bei den Länderspielen der Deutschen Mannschaft beteiligt er sich nicht beim Absingen der...

Weiterlesen